Holzkohlegrill anzünden

Bis zu 4000 Grillunfälle ereignen sich jährlich in Deutschland. Die häufigste Ursache für die Grillunfälle sind Explosionen, die durch das Anzünden der Grillkohle mit Benzin oder Spiritus ausgelöst werden. Meistens erleiden die betroffenen Personen schwerste Verbrennungen, die sie ihr Leben lang zeichnen. Dies muss aber nicht sein! Sichere Anzündhilfen für den Holzkohlegrill gibt es genügend.

Holzkohlegrill anzünden mit einem elektrischen Grillanzünder
Holzkohlegrill anzünden mit einem Heißluftföhn
Holzkohlegrill anzünden mit einem Anzündkamin
Holzkohlegrill anzünden mit der Chilenischen Anzünd Methode

 

Holzkohlegrill anzünden mit einem elektrischen Grillanzünder

 

Ein elektrischer Grillanzünder ist ein schlaufenförmiges Heizelement das in die Holzkohle gesteckt wird. Nach ca. 15 bis 20 min fangen die Kohlen dann zum Glühen an. Wichtig beim Elektrischen Grillanzünder ist darauf zu achten, dass das Gerät einen hitzeisolierten Griff und ein CE Zeichen besitzt. Der Vorteil eines elektrischen Grillanzünders besteht darin, dass komplett auf die Verwendung von chemischen Grillanzündern verzichtet werden kann. Ein großer Nachteil des elektrischen Grillanzünders ist die Abhängigkeit von einer Stromquelle. So muss immer ein Stromkabel zum Grill gelegt werden, um den elektrischen Grillanzünder betreiben zu können. Außerdem sollte beim Kauf eines elektrischen Grillanzünders darauf geachtet werden das die Heizspirale leicht abgewinkelt (dadurch liegt sie besser im Grill) und das im Lieferumfang eine Ablage für den Grillanzünder enthalten ist, damit der Anzünder nach Gebrauch auch sicher abgelegt werden kann solange die Heizspirale noch heiß ist. Gute elektrische Grillanzünder sind im Handel schon für ca. 20 € erhältlich.

 

Holzkohlegrill anzünden mit einem Heißluftföhn

 

Eine ähnliche Variante um dem Holzkohlegrill an zu zünden ist die Verwendung eines Heißluftföhns. Hier wird die Holzkohle mittels heißer Luft solange angeblasen bis diese zum Glühen beginnt. Der Heißluftföhn hat aber neben dem Nachteil des Stromkabels noch einen gravierenden Nachteil: Hier muss der Grillmeister während der Anzündzeit immer am Grill bleiben und den Heißluftföhn halten.

 

Holzkohlegrill anzünden mit einem Anzündkamin

Anzündkamin rapidfire

 

Mittlerweile gehört das Grillanzünden mit Hilfe eines Anzündkamins zu den beliebtesten Anzündmethoden und das nicht ohne Grund. Hier wird einfach ein Anzündkamin (ein Metallzylinder mit einem Kohlerost und Griff) mit Holzkohle oder Briketts gefüllt und über ein paar Grillanzündwürfel oder Zeitungspapier gestellt. Durch den entstehenden Kamineffekt verkürzt sich die Anzündzeit auf ca. 15 bis 25 min. Sobald die oberste Schicht der Holzkohle gut durch geglüht ist kann man nun die Holzkohle in den Grill umfüllen. Bei diesem Vorgang sollte man aber sicherheitshalber Grillhandschuhe tragen. Der Entscheidende Vorteil eines Anzündkamins liegt an der kurzen Anzündzeit und das die komplette Grillkohle perfekt durch geglüht ist. Gute Anzündkamine sind im Handel schon für ca. 25 € erhältlich.

Weber Anzündkamin Rapidfire bei Amazon bestellen

Holzkohlegrill anzünden mit der Chilenischen Anzünd Methode

 

Wer weder einen Anzündkamin besitzt oder keinen geeigneten Grillanzünder zur Hand hat muss nicht auf ungeeignete flüssige Anzünder zurückgreifen. Die benötigten Materialen für die Chilenische Anzündmethode finden sich in jedem Haushalt. Man benötigt nur eine Flasche, eine alte Zeitung und ein Streichholz. Die Flasche wird mittig auf den Kohlerost des Grills gestellt. Nun werden die einzelnen Seiten der Zeitung zusammen gerollt und nach und nach um die Flasche gewickelt. Anschließend wird die Holzkohle um die Flaschen zu einer Pyramide Aufgeschüttet. Danach wird die Flasche vorsichtig aus dem Holzkohlenturm gezogen und mit dem Streichholz entzündet man die untere Lage des Zeitungspapiers.

GD Star Rating
loading...

11 thoughts on “Holzkohlegrill anzünden

  1. Solche Anzünder sind wirklich genial. Ich bin leidenschaftlicher Griller und habe das bislang wie „richtige Männer“ gemacht, mit ordentlich Flammen und Anzünder. Aber mit einem solchen Anzünder ist es deutlich einfacher, geht schneller und ist deutlich ungefährlicher 🙂

    GD Star Rating
    loading...
  2. Pingback: Grillen am Balkon | Artikelverzeichnis

  3. Ich gestehe hiermit feierlich, dass ich Hilfsmittel benutze!
    Es gibt diese Gasbrenner, mit denen man Unkraut abfackeln kann. Diese eignen sich aber auch hervorragend, um die Kohle zum Glühen zu bringen und sie sind durch die Länge des Gerätes auch noch komfortabel und relativ sicher.

    GD Star Rating
    loading...
  4. Hallo,

    ich verwende den Weber Rapidfire auch und bin echt überzeugt von dem Produkt.
    Früher hab ich so einen „Billig-Anzündkamin“ von Aldi oder Lidl benutzt….
    Geht auch, aber tatsächlich nicht so gut! Hätte ich nie für möglich gehalten!
    Mir reicht für einen gut gefüllten Kamin tatsächlich ein einziger Weber Kohleanzünder. Das ist absolut gefahr- und stresslos.

    Gruß,

    Alex

    GD Star Rating
    loading...
  5. Pingback: Holzkohlegrill

  6. Pingback: Einweggrill | Grill-Report

  7. Pingback: Grillen mit Holzkohle | Artikel Markt

  8. Pingback: Weber Anzündkamin Rapidfire | Grill-Report

  9. Pingback: Texte veröffentlichen, Artikel schreiben, Artikel veröffentlichen | Holzkohlegrill | Webartikel ABC

  10. Pingback: Holzkohlegrill, Gasgrill oder doch Elektrogrill? | seolypse.de

  11. Finde auch, dass so ein Anzündkamin echt praktisch ist. Gerade für Leute die nur ab und zu mal im Sommer grillen können dadurch profitieren.

    *Daumen hoch*

    GD Star Rating
    loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.